GESELLSCHAFT

Mit Messer und Gabel essen zu können, behauptet wohl jeder von sich. Nur die Art und Weise wie damit oftmals umgegangen wird, lässt darauf schließen, dass die Kenntnisse eher lückenhaft sind. Nun könnte sich jeder schönreden und behaupten: „Das ist mein eigener Stil.“ Wenn jemand aber seinen eigenen Stil hat, dann gehören gute Manieren einfach dazu. Und diese bestehen aus so viel mehr als nur aus guten Tischmanieren.   „Manieren beginnen dort wo es keiner sieht: Im Herzen.“ Gute Manieren sind manchmal nur ein ehrliches Lächeln, ein freundliches Wort. Gutes Benehmen bedeutet auch, dass man verbergen kann, wie viel man von sich selbst hält und wie wenig von den anderen, um es mit Jean Cocteaus Worten widerzugeben.

In unseren Beratungen führen wir Sie an die unterschiedlichen Facetten der Etikette heran. Unsere Seminare sind praxisbezogen und kurzweilig und beinhalten viele Beispiele aus Alltag und Beruf. Besonderheiten und Ausnahmesituationen finden die gleiche Berücksichtigung wie die allgemeinen Grundregeln der Etikette.

Link zu: Knigge aktuell (pdf)

„Gute Manieren sind ganz unspektakulär. Man fällt nicht auf, wenn man sie hat, nur wenn man sie nicht hat.“
Hans Winkler

BLOG

2702, 2015

Gewissensfrage

Februar 27th, 2015|0 Comments

Kürzlich in der Metro. Zwei Frauen – sie waren für einen Opernbesuch zurechtgemacht – unterhielten sich darüber, dass die Hälfte ihrer Freundinnen an der Grippe erkrankt ist und sie deshalb heute nicht mit ins Theater […]

402, 2015

Karnevals-Knigge

Februar 4th, 2015|0 Comments

Auch wenn in der 5. Jahreszeit und speziell an den tollen Tagen zwischen Weiberfasching und Fastnacht alle Konventionen aufgehoben zu sein scheinen, sollten Sie sich nicht zu närrisch verhalten und von einem Fettnäpfchen ins nächste […]

2001, 2015

Tag des Knuddelns

Januar 20th, 2015|0 Comments

Der National Hug Day, wie er auch genannt wird, hat seinen Ursprung in den USA und fand zum ersten Mal am 21. Januar 1986 statt. Der Amerikaner Kevin Zaborney hat dieses Datum gewählt, weil es […]